Wie YOOBIC das Kundenerlebnis von The Kooples optimiert

Für jeden Händler bringt die Verknüpfung der Kanäle zahlreiche Herausforderungen mit sich – besonders, wenn Filialen auf der ganzen Welt gemanagt werden müssen. Um diese zu überwinden, setzt der französische Fashion-Retailer The Kooples auf YOOBIC.

Kooples Kundenerlebnis

Das Modelabel The Kooples betreibt global über 400 Geschäfte, unter anderem findet man das Unternehmen in Frankreich, Irland, Spanien, der Schweiz sowie den USA. Dieses internationale Filialnetz, das zusätzlich von einem Webshop unterstützt wird, stellt den Händler allerdings vor Herausforderungen.  So habe sich in der Vergangenheit die Kommunikation in großem Maße als umständlich und zeitaufwendig erwiesen: Informationen mussten über verschiedene Kanäle mehrmals von den Filialen abgefragt werden, bis aussagekräftige Antworten von allen Locations vorlagen. Zudem war es notwendig, die Informationen umständlich über einen längeren Zeitraum zu sammeln und einheitlich zu formatieren, was ihre Nutzung erschwerte. In den Filialen wiederum nahm die Bearbeitung der E-Mails zu viel Zeit in Anspruch, weswegen die Mitarbeiter weniger Zeit für den Kundenservice aufbringen konnten.

Anzeige

Dies hatte auch Auswirkungen auf das Visual Merchandising (VM), also die Darstellung und Präsentation von Unternehmen und Produkten. Denn auch wenn im Einzelhandel die Teams in den Filialen häufig wechseln, müssen die Verfahren und Richtlinien (Compliance) natürlich trotzdem eingehalten werden.

Problemlösung mit innovativer Technologie

Um beide Probleme zu lösen, wandte sich The Kooples an YOOBIC. Das Unternehmen bietet eine mobile Lösung zur In-Store-Conversion-Optimierung, über die Einzelhändler und Marken die operative Effizienz und die Leistungen jeder einzelnen Filiale verbessern können. YOOBIC arbeitet mit über 150 Händlern aus den verschiedensten Industrien wie z.B. dem Lebensmittel-, Mode- sowie Sport- und Facheinzelhandel zusammen. Unternehmen wie Alnatura, Jochen Schweizer und Lacoste benutzen die mobile Lösung bereits erfolgreich.

Mit der Kommunikationslösung von YOOBIC erhalten die Angestellten von The Kooples in den Filialen nun die VM-Richtlinien direkt auf ihr mobiles Gerät. Ist das neue Visual Merchandising den beigefügten Anweisungen entsprechend umgesetzt, bestätigt dies der Mitarbeiter mit einem Foto, das an die Zentrale gesendet wird. Laut eigenen Angaben hat der Modehändler dank der Lösung neue VM-Maßnahmen nun innerhalb von zwei Tagen in seinem gesamten Filialnetzwerk umgesetzt, anstatt wie bisher zwei Wochen zu benötigen. Die Compliance-Rate stieg so von 33 Prozent auf 66 Prozent, bis Ende des Jahres will das Unternehmen 90 Prozent erreicht haben.

Effizienzsteigerung in vielen Bereichen

Auch Wartungsanfragen regelt The Kooples nun mit der direkten Kommunikation zwischen Filiale und Zentrale, die YOOBIC bereitstellt. Probleme werden dadurch wesentlich schneller gemeldet und bearbeitet, als es bisher der Fall war. Bei Wartungsarbeiten beschleunigte die Modemarke ihre Prozesse deutlich: Tauchen Probleme auf, wird diesen nun innerhalb von 24 Stunden nach der ersten Meldung mit einem Lösungsplan des entsprechenden Dienstleisters begegnet. Das spart Zeit und sorgt für eine höhere Kundenzufriedenheit, da der Prozess technische Probleme in dem Geschäft schnell beseitigt.

Bei fehlerhaften Produkten profitiert der Modehändler ebenfalls von der besseren Kommunikation zwischen Filiale und Zentrale. Denn oft handelt es sich bei den Fehlern um Kleinigkeiten, wie etwa einen fehlenden Knopf oder einen Fleck. Im bisherigen System wurden auch solche Waren als fehlerhaft deklariert und an die Zentrale zurückgeschickt, wodurch sie nicht mehr verkauft werden konnten. Mit YOOBIC senden die Mitarbeiter, sobald sie ein fehlerhaftes Produkt bemerken, eine Anfrage mit Bild und Beschreibung an das Qualitätsteam. Dieses entscheidet dann, ob das Produkt an Reinigung bzw. Näherei geht oder tatsächlich als fehlerhaft aussortiert und an die Zentrale zurückgeschickt wird. So kann The Kooples nun 50 Prozent der vermeintlich fehlerhaften Produkte korrigieren und verkaufen, was sich natürlich positiv auf den Umsatz auswirkt.

 „Unsere ikonische Marke muss ein High-End-Kundenerlebnis bieten, das zu unseren Produkten passt. Wir müssen agil, reaktionsschnell und effizient sein, um unsere Kunden voll und ganz zufriedenzustellen. Dank YOOBIC können wir unsere Einzelhandelsprozesse ebenso wie die Zufriedenheit und Erfahrung unserer Kunden verbessern und uns gleichzeitige auf unser zukünftiges Wachstum fokussieren“, erklärt Livio Tabbi, Retail Director Frankreich & Europa bei The Kooples.

STARTSEITE