Vivobarefoot setzt auf digitale Schaufenster

An einem interaktiven Schaufenster im Concept Store des Schuhhändlers Vivobarefoot in Freiburg können sich Kunden nun auch nach Ladenschluss über das Angebot an Barfußschuhen informieren und auf Wunsch direkt einkaufen.


Das neue interaktive Schaufenster im Vivobarefoot Concept Store Freiburg. Bild: EOD GmbH.

Auf die Scheibe des Stores projiziert, schafft das digitale Schaufenster die Verbindung zwischen Onlinewelt und Einzelhandel. Passanten können selbst außerhalb der Öffnungszeiten per Touchbedienung durch das Angebot navigieren und wissen so beim Besuch des Shops bereits, welche Schuhe sie ansehen, anfassen und anprobieren wollen oder wo noch Beratungsbedarf seitens des Verkaufsteams besteht. Wer nicht erst die Filiale besuchen möchte, bestellt die gewünschte Ware mit wenigen Klicks einfach direkt: Per Smartphone scannen Kunden den QR-Code auf der Scheibe und gelangen so direkt zum Produkt im Onlineshop. Die Technologie für das interaktive Schaufenster stammt von POSeidon Digital aus Freiburg.

Anzeige

Das digitale Schaufenster zeigt, dass Online-Shop und Filiale keine Konkurrenten sind, sondern vielmehr zwei Angebote an den Kunden, die sich gegenseitig ergänzen. Vivobarefoot vertreibt seine Barfußschuhe bereits seit vielen Jahren erfolgreich online, aber auch das Angebot an Concept Stores wächst stetig: Aktuell gibt es deutschlandweit 14 Filialen – vor kurzem hat ein neuer Laden in Bielefeld eröffnet. In der Kölner Niederlassung ist die in Freiburg verwendete Technologie ebenfalls bereits im Einsatz.

STARTSEITE