Ströer installiert seinen bislang größten Outdoor-LED-Screen

Ströer hat in Düsseldorf seinen bislang größten Outdoor-LED-Screen installiert und treibt damit die Digitalisierung der Out-of-Home (OOH)-Infrastruktur weiter voran. Die Digital Signage-Fläche misst rund 64 Quadratmeter und hat ein Bildseitenverhältnis von 25:9.

Der Mega Screen von Ströer in Düsseldorf
Der Mega Screen von Ströer in Düsseldorf. Bild: Ströer.

Auf dem Screen können digitale Spots von 10 oder 20 Sekunden als Standbild oder Cinemagramm ausgestrahlt werden. Auch die Kombination eines Werbespots mit redaktionellem Content sowie eine individuelle, flexible Aussteuerung der Kampagne sind realisierbar. Seit Juli nutzt Vodafone als erster Kunde die neue Digital Signage-Fläche an der Graf-Adolf-Straße und wirbt exklusiv für die Giga TV Kampagne.

Anzeige

„Durch Digital OOH gewinnen wir mehr Flexibilität bei der Buchung durch unsere Kunden, erhöhen unsere Kapazitäten durch eine intelligentere Nutzung unserer Infrastruktur und sind schneller und besser bei der Durchführung von Kampagnen dank digitaler Abläufe und Logistik. Das umfassende Tech- und Content-Know-How aus den digitalen Geschäftsfeldern von Ströer unterstützt maßgeblich die Digitalisierung des OOH-Kerngeschäfts. Wir gehen davon aus, dass sich der vor allem durch die fortlaufende Digitalisierung getriebene strukturelle Aufwärtstrend für OOH auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird“, sagt Christian Schmalzl, Co-CEO von Ströer.

Zusätzlich zu den bereits bestehenden rund 5.000 Screens des Public Video-Netzwerkes in Gebäuden und im öffentlichen Raum ist in diesem Jahr der weitere Aufbau von 500 Premium-Screens geplant. Besonderes Augenmerk liegt hier auch auf der Installation großformatiger Roadside Screens sowie der Einführung des Digital-City-Light-Posters.

STARTSEITE