Singtel stellt unbemannten Pop-up Store in Singapur auf

Im Pop-up Store Unboxed können Verbraucher Elektronik-Zubehör wie Kopfhörer, Handytaschen oder Powerbanks kaufen. Das Besondere dabei: Das mobile Geschäft kommt ohne Verkaufspersonal aus und hat immer geöffnet.

In dem 45 Quadratmeter großen Laden wartet ein Live-Bot darauf, Kunden zu beraten und ihnen personalisierte Empfehlungen zu geben. An den videogestützten Self-Service-Kiosken, die Gesichtserkennungs-Technologie verwenden, dürfen die Verbraucher Mobilfunkverträge abschließen sowie Telefone und Geräte kaufen und abholen. Auch können sie dort Rechnungen bezahlen, Prepaid-Karten und Dash-Wallets aufladen oder SIM-Karten austauschen.

Anzeige

„Die Zukunft des Einzelhandels ist hier und jetzt. Unsere digitale Transformation integriert Online- und Offline-Kundenkontaktpunkte, um den Verbrauchern ein frisches und unkompliziertes Kauferlebnis zu bieten“, sagt Yuen Kuan Moon, CEO of Consumer beim Telekommunikationsanbieter Singtel, der sein Know-how bei Unboxed mit einfließen lässt. „Unboxed erfüllt die Bedürfnisse des heutigen Verbrauchers und gibt einen Einblick in die nächste Generation des Einzelhandels – schnell, unmittelbar, bequem und erlebnisorientiert.“

Regelmäßige Umzüge

Unboxed wurde von Singtel, NCS und SingPost gemeinsam entwickelt und baut auf dem Singtel-Flaggschiff Comcentre auf. Die Filiale bietet integrierte Online- und In-Store-Warenkörbe sowie Sofortkäufe über eine automatische Kasse an. Der Pop-up Store soll regelmäßig den Standort wechseln, um Kunden in stark frequentierten Bereichen wie Verkehrsknotenpunkten zu bedienen.

STARTSEITE