11.01.2016 - 17:05

Wie IP-basierte Ortsdaten den Erfolg von Anzeigen erhöhen

Je relevanter eine Anzeige für den Verbraucher ist, desto wahrscheinlicher wird er auf sie klicken. Sein Standort ist dabei besonders wichtig. IP-Lokalisierung kann ihn erfassen ohne die Anonymität des Nutzers zu verletzen.

Treffen Sie Digital Element auf der LOCA

Anhand der Technologie werden Streuverluste minimiert und Conversion Rates dank eindeutiger Definition der Zielgruppe gesteigert. Dies kann zu einer Erhöhung der Click-Through-Rates (CTR) um bis zu 300 Prozent führen, so das Unternehmen Digital Element, ein führender Anbieter und Vorreiter in der IP-Geolocalization-Technologie. Der richtige Einsatz der Technologie kann Marken also dabei helfen, die Kosten ihrer Werbekampagnen zu senken und gleichzeitig ihre Einnahmen zu steigern. Zudem können sprachliche Aspekte passend gestaltet werden, wie beispielsweise die Verfügbarkeit landesspezifischer Inhalte, die Angabe der korrekten Währung im E-Commerce oder die aktuellen Sonderangebote eines Offline-Shops.

Die Präzision von IP-Geotargeting liegt dabei bei einem Radius von etwa fünf Kilometern, erklärt Kate Owen, Managing Director Europe von Digital Element. Dabei hat die Technologie auch klare Grenzen: zwar ist es möglich festzustellen, in welchem Land, welcher Stadt und in welcher PLZ eine Verbindung zustande gekommen ist, private IP-Adressen, die zu einem individuellen Gerät oder Haushaltsanschluss passen, können jedoch nicht abgerufen werden.

Sehr hohe Genauigkeit

Dabei setzt Digital Element auf die selbst entwickelte NetAcuity Edge Hyperlocal-Datenbank, die aus dem Targeting gewonnene Informationen anhand der traditionellen Technologie, die auf die Routing-Infrastruktur basiert, mit anonymen Daten aus einem Netzwerk globaler Handelspartnerverknüpft. Damit garantiert das Unternehmen die exakteste Standortidentifizierung, die global verfügbar sei: eine 99,99 prozentige Genauigkeit auf Landesebene und 97 Prozent auf Stadtebene weltweit. Seit 2012 gelte dies zudem für mobile Endgeräte. Da sich mobile Nutzer zunehmend über IP-basierte Wi-Fi-Netzwerke mit dem Internet verbinden, fehlen mobilen Werbenetzwerken signifikante Chancen zur Umsatzgenerierung. Durch die Verwendung von IP-Intelligence können die Anzeigen auf Wi-Fi-Nutzer basierend auf deren Standort ausgerichtet werden, ohne sich auf Software-Downloads oder Benutzer Opt-ins verlassen zu müssen.

Die Verwendung der Technologie geht dabei inzwischen weit über Sonderangebote vor Ort und Werbung für lokale Events hinaus. So können über „clusters of similarity“ Kampagnen auf bestimmte Gebiete zugeschnitten werden: öffentliche Kampagnen für ein gesundes Herz werden so gezielt in Gegenden mit einer erhöhten Anzahl an Herzerkrankungen ausgespielt. Auch andere demographische Daten einer Stadt oder Region können so einfließen. Gleichzeitig kann die Location als weiteres Targeting-Kriterium dafür Sorge tragen, dass geo-demographische Cluster entstehen, in denen die CTRs noch höher liegen.

Einsatz jenseits von Sonderangeboten

Auch bestimmte Muster können so identifiziert werden: So konnte ein englisches Reiseunternehmen feststellen, dass Urlaub in Frankreich im Süden Englands beliebter ist als im Rest des Landes. Mit diesem Wissen wurde eine Kampagne für das Urlaubsziel Frankreich auf die Region begrenzt, was die Kampagnenkosten deutlich reduzierte.

Darüber hinaus bietet NetAcuity von Digital Element auch die Daten um die Werbung auf Faktoren wie Verbindungsgeschwindigkeiten und Gerät zuschneiden zu können. In der Praxis bedeutet das, dass ein Kunde, der über eine schnelle Verbindung surft, vielleicht mit einer Videoanzeige bedient wird, während ein anderer, der mit einer langsameren Verbindung in einem Café oder Hotel-Lobby sitzt, nur eine statische Display-Anzeige erhält. Anzeigen für Handys, Tablets und PCs können in ähnlicher Weise können zugeschnitten werden.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Location Based Services
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr