24.01.2017 - 12:04

Vom ersten Klick zum Check-out: Kaufverhalten im Vergleich

Je größer die Anschaffung, desto länger dauert die Entscheidung – was allgemeinen gilt, lässt sich durch einen genaueren Blick oft relativieren. In einer europaweiten Studie wurde nun das Online-Kaufverhalten genau untersucht.

Die Berliner Produktsuchmaschine Opens external link in new windowLadenZeile.de hat in einer Studie das Online Kaufverhalten der folgenden 12 europäischen Märkte analysiert: Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Norwegen, Schweden, Dänemark, Polen, Tschechien, Slowakei. Die Ergebnisse hat das Unternehmen in einer Timeline für die beliebtesten Produkte inklusive den durchschnittlichen Zeiten, die ein europäischer Kunde benötigt, um einen Online Kauf abzuschließen, dargestellt.

Internationale Unterschiede

Ein Beispiel verdeutlicht, wie unterschiedlich das Kaufverhalten ausfallen kann, wenn Untersuchungen genauer hinsehen: So dauert es im europäischen Durchschnitt sechs Stunden und 26 Minuten, bis sich ein Kunde online für ein Kleid entschieden hat. Deutsche Kunden können das schneller – Superhelden-Kostüme für den Karneval werden innerhalb von einer Minute und 18 Sekunden gekauft. Für ein Cocktailkleid hingegen brauchen sie ganze 27 Tage.

Auch internationale Unterschiede sind nicht zu verachten. So brauchen Spanier zum Beispiel für den Online-Kauf von Möbeln nur 30 Minuten. Polen hingegen lassen sich für eine solche Entscheidung vier Tage lang Zeit – was besonders lange anmutet, wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche Online-Einkauf in Polen innerhalb von 35 Minuten erledigt ist. Im europäischen Durchschnitt liegt der Kauf von neuen Sofas und Co. bei einem Tag, 19 Stunden und 20 Minuten.

Schlüssel im E-Commerce

Für Online-Händler sind diese Zahlen mehr als nur kuriose Fakten. Denn das Verständnis des Konsumverhaltens während des Online Einkaufs ist einer der wichtigsten Schlüssel im E-Commerce. Um die Konversionsrate zu optimieren ist es von großer Bedeutung so viele Kundeninformationen wie möglich zu sammeln. Dabei ist das Wissen darüber, wie viele Minuten, Stunden oder Tage ein Besucher effektiv benötigt, um seinen Online-Einkauf abzuschließen von großer Bedeutung: denn nur so kann ein Kaufabbruch von einer üblicherweise langsamen Entscheidungsfindung unterschieden und eine entsprechende Maßnahme getroffen werden.

<media 4634></media>

posten in:


Ressort: Commerce, Studie
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.