27.10.2015 - 10:38

User setzen vermehrt auf Gutscheine durch Kaufabbruch

Online-Shops setzen gerne und mit einigem Erfolg auf Gutscheine, um Kunden kurz vor dem Absprung noch vom Kauf zu überzeugen. Doch einer Umfrage zufolge spekuliert ein Viertel aller Kaufabbrecher auf diese Vergünstigungen.

Auf die Frage, ob sie jemals einen Online-Einkauf in der Hoffnung auf einen Gutschein oder ein Rabattangebot absichtlich abgebrochen haben, antworteten 23 Prozent der Verbraucher mit „Ja“. Hierzu befragte der Marketing-Spezialist Connexity im September 2015 4.000 Online-Einkäufer, die auf Shopping-Seiten im eigenen Netzwerk in den USA und Kanada zufällig ausgewählt wurden.

Dabei spekulieren 53 Prozent auf den Erlass der Versandkosten, idealerweise einen Gratisversand ohne Mindesteinkaufswert (45 Prozent). Rabatte sind mit Abstand die beliebtesten Gutscheine bei den Kunden auf dem Absprung: 33 Prozent der Kaufabbrecher erhoffen sich einen Rabatt auf den Artikel oder auf die Gesamtbestellung.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Commerce, Studie
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper