24.07.2018 - 12:02

secupay stellt Crosschannel-Showroom-Konzept vor

Mit seinem neuen Crosschannel-Showroom-Konzept will der Payment-Dienstleister secupay die Vorteile des stationären Handels mit dem Online-Business vereinen. Im Mittelpunkt des Konzepts steht der Smart Checkout von secupay.

Zur Umsetzung des Crosschannel-Showroom-Konzepts benötigt der Händler einen Showroom, einen Onlineshop und bei Bedarf ein Lager sowie den Smart Checkout von secupay. Mit ihm kann der Kunde oder der Verkäufer am Tablet die Bestellung durchführen und die Zahlung am Point of Sale im Showroom bar oder mit Karte abrechnen. Auch ein Selfcheckout mit Kartenzahlung ist möglich. Vom secupay Smart Checkout aus wird dabei der Warenkorb an die Kasse übergeben. Dort können weitere Artikel verkauft werden, der übergebene Warenkorb wird nach der Bezahlung falls nötig über die Schnittstelle bei secupay angepasst, als bezahlt markiert und für den Versand freigegeben. Für dieses Szenario müssen der Onlineshop und die Kasse an die secupay-Schnittstelle angeschlossen sein. Für eine leichtere Integration bietet secupay Software-Development-Kits an.

posten in:


Ressort: Location Based Services , Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper

Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.