07.05.2018 - 10:52

RetailLoco West: Eine Übersicht besonderer LBS Use-Cases

Auf der RetailLoco West kamen Experten aus der Retail- und Location-Industrie zusammen, um über aktuelle Trends zu diskutieren. Dabei gaben die Sprecher viele Beispiele zum Besten. Eine Übersicht der interessantesten Use-Cases.

Die RetailLoco ist das Branchenevent der Location Based Marketing Association (LBMA) in Nordamerika. Am 25. und 26. April fand die West-Ausgabe in Seattle statt. Unter den Speakern fanden sich zahlreiche Vertreter der Retail- und Location-Industrien, unter anderem von CostCo, Google, Gimbal, uberall, HP und Guess (eine Zusammenfassung der Konferenz finden Sie in Opens external link in new windowdiesem Artikel). Die nächste RetailLoco findet am 24. Und 25. Oktober in Atlanta statt.

Beacons im Einsatz

In Australien hat das Beacon-Unternehmen bluedot das Mautsystem übernommen. Anstatt sich auf Aufkleber, Mautstationen oder GPS zu verlassen nutzt das dortige System Beacons, die an Autobahnbrücken angebracht werden. So kann ermittelt werden, wann wer wo fährt und wie hoch seine Gebühren sind. Dem Unternehmen zufolge seien die Beacons dabei präziser und zuverlässiger als GPS.

Im Hard Rock Café in Dubai wiederum werden Beacons dazu genutzt, die Einrichtung lebendiger werden zu lassen. Die Restaurantkette schmückt sich mit Memorabilia aus der Hard Rock und Rock and Roll Szene, wie zum Beispiel Gitarren berühmter Musiker oder Bühnenoutfits. Damit diese Gegenstände ihre Geschichten besser erzählen können, werden sie im Restaurant in Dubai mit Beacons versehen. So können sich die Besucher auf ihrem Smartphone weitere Infos über die Erinnerungsstücke holen oder sie in einem Video im Einsatz sehen.

Locations richtig nutzen – digital und real

Da Honda in Frankreich nur über wenige Autohäuser verfügt, musste sich die Automarke etwas anders einfallen lassen, um die eigene Präsenz zu erhöhen. Hierfür wurden die Einfahrten von Besitzern neuer Honda-Modelle mit weithin sichtbaren Wimpeln versehen. Interessierte konnten sich dann vor Ort den Honda ansehen und auch für eine Testfahrt ausleihen.

Ein ähnliches Konzept, jedoch mit ganz anderem Ziel, verfolgt Google mit dem Projekt „Billboard Beyond Borders“. Hier werden in Google Streetview Werbeplakate an prominenten Plätzen digital mit anderen Inhalten überlagert. In diesem Falle mit politischen Botschaften am Kreml oder in Istanbul.

Die Post im britischen Jersey wiederum bietet ihren Kunden einen ganz besonderen Service. Da in der ländlichen viele ältere Menschen leben können deren Angehörige den Service „Call and Check“ bestellen. Damit klingeln die Postboten bei den betroffenen Personen und erkundigen sich nach deren Wohlergehen. Sie können aber auch an Termine erinnern oder andere kleine Aufgaben übernehmen.

Besondere Kundenerlebnisse schaffen

Der finnische Spezialist für Tierbedarf Musti ja Mirri hat sich mit Biscuit - Smart Collar ein Bonusprogramm für Hunde einfallen lassen. Über einen RFID-Anhänger am Halsband des Hundes wird dieser beim Betreten des Geschäftes erkannt und auf einem großen Bildschirm begrüßt – inklusive Foto. Auf Basis der persönlichen Daten des Hundes werden dann individuelle Angebote und Erlebnisse präsentiert – für die Herrchen oder Frauchen natürlich gerne bezahlen.

Der Modehändler American Apparel hat das Konzept der Endless Aisle auf die Smartphones seiner Kunden gebracht. Interessieren sich diese im Laden für ein bestimmtes Kleidungsstück können sie einen Code mit ihrem Smartphone scannen. Daraufhin werden ihnen auf ihrem eigenen Gerät alle Variationen davon angezeigt.

In Singapur wiederum haben sich bereits 2010 ein Modelabel und ein Musikdienst zusammengetan, um den Kunden ein besonderes Erlebnis zu bieten. Da für viele ihr Kleidungsstil ebenso ein prägender Teil ihrer Identität ist wie die Musik, die sie hören, wurden beide per RFID miteinander verknüpft. Kleidungsstücken wurden bestimmte Musikrichtungen zugeordnet, die dann auch abgespielt werden, sobald der Kunde die Umkleidekabine betritt. Auf diese Weise wird der Einkauf zu einem Erlebnis innerhalb der eigenen Welt des Kunden. Nach dem Kauf können die Kunden zudem das entsprechende Lied gratis herunterladen.

posten in:


Ressort: Location Based Services , Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper

Nächste Veranstaltungen