02.10.2018 - 10:16

Payment-Plattform Stripe erhält weitere Finanzspritze

Die Payment-Plattform Stripe hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde weitere 245 Millionen US-Dollar gesichert. Mit dem zusätzlichen Kapital sollen die internationale Reichweite schnellstmöglich erhöht, das eigene globale Payment- und Treasury-Netzwerk ausgebaut und die Geschäftsfunktionen für große Unternehmen weiter verbessert werden. 

Stripe ist heute bereits in 25 Märkten präsent, u.a. in der DACH-Region, Japan, Hongkong, Skandinavien und Singapur. Zudem sind Pilotprojekte in Indien, Mexiko und Brasilien gestartet. Das Unternehmen, das mit seiner integrierten Technologieplattform die Verwaltung von Geldströmen automatisiert, will Onlinefirmen bei der Lösung vieler Probleme helfen. Allein in diesem Jahr wurden bereits Produkte zur Betrugsbekämpfung (Radar 2.0), zur Ausgabe von virtuellen und physischen Kreditkarten (Issuing), für POS-Zahlungen (Terminal) und für Abonnementlösungen (Billing) gelauncht.  

„Fortschritt kommt nicht von allein", sagt Patrick Collison, CEO und Mitgründer von Stripe. „Eine bessere globale Zahlungsinfrastruktur wird die weltweite Wirtschaftsleistung steigern, das Unternehmertum fördern und Startups helfen, im Wettbewerb mit etablierten Unternehmen zu bestehen. Indem wir Stripe in weiteren Märkten verfügbar machen und die Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen jeder Größe erweitern, hoffen wir, Innovation auf der ganzen Welt zu beschleunigen."

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: M-Payment, Firmennews
Frank Keilacker

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper