20.10.2017 - 10:19

Neue Google Anzeigeform richtet sich an stationäre Händler

Kunden recherchieren Produkte gerne um dann offline zu kaufen. Diesem sogenannten ROPO-Effekt (research online purchase offline) trägt Google nun mit einer Anzeigenform Rechnung, die die Produktverfügbarkeit in Läden einbezieht.

Die Google Local Inventory Ads (LIA) ermöglichen es stationären Händlern, ihr lokales Sortiment über die Google-Suche auffindbar zu machen und zu bewerben. Dabei werden die Anzeigen den Usern nur dann angezeigt, wenn diese über Google nach einem bestimmten Produkt suchen, das von einem stationären Händler in ihrer Umgebung auch angeboten wird. Ist dies der Fall, erscheint die Werbeanzeige neben den Product Listing Ads in der Google-Suche.

posten in:


Ressort: Location Based Services , M-Advertising
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.