12.07.2018 - 10:48

Knauber führt Self-Scanning ein

Ab dem 21. Juli können Kunden in allen Filialen der Knauber Freizeit GmbH und Co. KG mit der Knauber-App und ihrem eigenen Handy einkaufen und an der App-Kasse bezahlen. DIe Technologie dazu kommt von der Bonner snabble GmbH.

Bereits seit Anfang des Jahres bietet Knauber mit der eigenen App eine digitale Alternative der klassischen Kundenkarten für das Smartphone an. Zusätzlich zu Gutscheinen und Angeboten startet am 21. Juli die neue Self-Scanning-Funktion. Dann können Kunden des Freizeitmarktes in allen Filialen ihre Artikel selbst scannen und anschließend mittels QR-Code an der App-Kasse bzw. Information bar oder mit Karte bezahlen. So sollen sie dank der Lösung von snabble das vom Onlineshopping etablierte Warenkorb-Prinzip auch beim stationären Einkaufen erleben. „Das spielerische Erlebnis beim Scannen der Artikel wird den Kunden Spaß machen und hoffentlich nicht nur das Einkaufserlebnis steigern”, sagt dazu Alexander Peinemann, Geschäftsführer der Knauber Freizeit GmbH und Co. KG.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Location Based Services , Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper