02.11.2016 - 13:35

Digitale Schocktherapie mit der LBMA

Wie werden mobile Strategien integriert? Unter welchem Stern stehen Geschäftsmodelle am POS? Verändern Location Services bestehende Wertschöpfungen? Die Retail Innovation Lounge der LBMA widmet sich diesen und weiteren Fragen.

In Zeiten der Digitalisierung steht der Handel vielen Herausforderungen gegenüber, technologischen ebenso wie marketingorientierten. So muss nicht nur zuverlässig geklärt werden, auf welche Weise mobile Strategien am besten integriert werden. Die Vernetzung von POS und Online-Handelswelt steht ebenso im Mittelpunkt. Daneben gibt es noch viele offene Fragen: Verändern Location Services bestehende Wertschöpfungen? Ist Indoornavigation im Laden oder in Flughäfen nötig? Wie können die Verbraucher-Herzen über Emotion-based Marketing gewonnen werden?

Mit der Opens external link in new windowRetail Innovation Lounge widmet sich die Location Based Marketing Association (LBMA) diesen Herausforderungen. Die Seminarreihe richtet sich an Unternehmen im Handel und deren Herstellerindustrien wie Food und Nonfood, Textil, Technik und Automotiv-Retail sowie werbeausführende Agenturen.

Retail Innovation Lounge 23./30. November in München und Wien

Am 23. November in München stehen dabei in den Räumen von Cancom Marketing Automatisation, Big Data sowie Retail Solutions & Automatisation im Mittelpunkt. Zudem erfahren die Besucher alles über die Analyse und Nutzung von Daten, wie Kunden und Mitarbeiter auf die neuen Technologien reagieren, die Rolle von Geo- und Location-Data als omnipräsenter Wertschöpfungstreiber und Smart Business Solutions Retail & Industrie-Lösungen.

Die Schwerpunkte des Seminars in Wien, das am 30. November im LOC-Place Innovationszentrum stattfindet, liegen auf Retail Anwendungen, Digital Signage, Couponing, AR und Beacons. Wie Digital Signage Kaufanreize schaffen und Services bieten kann wird hier ebenso Thema sein wie der aktuelle Status und die Anwendungsmöglichkeiten von Augmented Reality. Auch Best Practices im Kundenservice werden vorgestellt.

Analyse der Studienergebnisse

Als besonderen Höhepunkt werden in beiden Seminaren die Ergebnisse der Studie „Digitale Verkaufsflächen am POS. Was denken Verbraucher?“ vorgestellt. Die Verbraucherumfrage von POSpulse wurde im Auftrag der LBMA durchgeführt. Hierzu wurden im September 2016 über 1.100 Shopper befragt. Im Innovationsworkshop werden die Ergebnisse analysiert und auf ihre Bedeutung näher eingegangen.

Die Anmeldung zu den Workshops ist noch Opens external link in new windowbis zum 10. November 2016 möglich.

posten in:


Ressort: Location Based Services , Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.