06.12.2017 - 12:35

Digitale Performance deutscher Händler nur Mittelmaß

In Europa variiert die digitale Performance im Handel stark: während die Händler in Großbritannien vieles richtig machen gibt es in Italien noch Nachholbedarf. Auch in Deutschland herrscht laut L2 nur das Mittelmaß.

Mit dem Digital IQ Index bewertet der New Yorker Marktforscher L2 die digitale Präsenz von Unternehmen und Marken in den Kategorien Site- & E-Commerce, Digital Marketing, Social Media und Mobile mit jeweils mehreren Unterkategorien. Anschließend wurden sie entsprechend ihrer Punktzahl in fünf Gruppen eingeteilt: Genies, Talentierte, Durchschnittliche, Herausgeforderte und Schwache. Während die digitale Kompetenz der „Genies“ ihren Wettbewerbsvorteil ausmacht, liegen bei den „Schwachen“ die Investitionen in die digitalen Kanäle weit hinter deren Möglichkeiten zurück.

Auch für den Handel hat L2 dieses Ranking erstellt. Dabei kommen die New Yorker zu dem Ergebnis, dass die mit dem Index gemessene digitale Performance des Handels in Großbritannien am größten ist. Von maximal 150 möglichen Punkten liegt der Durchschnitt der Händler dort bei 109, mit einem großen Teil an als „Talentiert“ eingestufter Händler. In Deutschland hingegen liegt der Durchschnittswert bei 99 Punkten, die meisten Händler hierzulande werden nur als Durchschnittlich gewertet. Top Performer in der Bundesrepublik ist dabei Otto, auch MediaMarktSaturn wird lobend erwähnt. Beide werden als Genies eingestuft und gelten als Ausnahmen im sonst durchschnittlichen Handel in Deutschland.

posten in:


Ressort: Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.