15.11.2016 - 13:50

„Die Entfernung zwischen Kunde und Produkt ist entscheidend“

Mit einem eigenen Stand auf der dmexco wollte die LBMA ihre Mitglieder und Verbandsarbeit einem breiteren Fachpublikum vorstellen. Dabei zeigte die „Retail Innovation Lounge“, wie Facettenreich das Thema Location-based sein kann.

„Die LBMA hat sich in diesem Jahr zum ersten Mal entschieden, auf der dmexco einen eigenen Stand zu haben“ erklärt Carsten Szameitat, Vorstandsvorsitzender der Location Based Marketing Association (LBMA) in der DACH-Region. Dieser Partnerstand, dem der Verband den Namen „Retail Innovation Lounge“ gab, solle die Facetten der LBMA und der Verbandsarbeit darstellen. Hardware- ebenso wie Softwarehersteller und Analytics-Anbieter zeigen das Spektrum der Verbandsarbeit. Dabei ist das Konzept der Retail Innovation Lounge nicht auf Messen beschränkt: Am 30. November macht sie in Wien Station, wo sie sich in einem Opens external link in new windowInnovations-Seminar der Digitalisierung der stationären Verkaufsfläche widmet.

„Location-based Information ist ein wichtiges Stichwort bei uns“ sagt Matthias Schneider von blukii, einem Unternehmen der Schneider Schreibgeräte GmbH. Mit der blukii Info-Plattform will das Unternehmen garantieren, dass jeder Benutzer „die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort bekommt“. Mit der blukii-Info-App und einem, zugehörigen Backend-System bietet blukii die Möglichkeit, Offline-Inhalte mit Online-Inhalten zu verknüpfen.

Breites Spektrum an Lösungen

Das breite Spektrum der Lösungen zeigt der LOC-Place, ein Wissens- und Innovationszentrum für alle Themen rund um die Verbindung der analogen mit der digitalen Welt und ebenfalls Mitglied der LBMA. „Es gibt Lösungen mit Beacons, mit optischen Erkennungen, Magnetfeld und anderen Technologien“ führt Thomas Hinterleithner, Gründer und Geschäftsführer des LOC-Place, aus. „Diese lassen wir gegeneinander antreten, aber nicht in einem Labor sondern in einer echten Umgebung, mit echten Kunden an echten Points of Sales, die operativ tätig sind.“

Mit Osram stellte sich am dmexco-Stand der LBMA ein Unternehmen vor, das ursprünglich aus der traditionellen Lichttechnik stammt. „Aus dem Bereich haben wir uns jetzt weiterentwickelt zu LEDs und weiterer Systemtechnik, mit der wir auch neue Use-Cases, erschließen können“, so Dr. Christoph Peitz, Director Smart Positioning Solutions bei Osram. Das müsse dann auch nicht zwangsläufig etwas mit Licht zu tun haben. Zu solchen Anwenden zählt er etwa Indoor-Positionierung. Hier sei eine Verbindung mit Favendo zustande gekommen, denn „Favendo und Osram sind in der Lage, gemeinsam ein Ortungssystem für Gebäude anzubieten“, worauf wiederum neue Dienstleistungen basieren.

Entfernung entscheidet

„Für uns war schon immer klar, dass die Entfernung zwischen Kunde und Produkt entscheidend für ein erfolgreiches Business ist“, erklärt Tobias Gödderz, Head of Sales Geomarketing bei infas 360. „Hier im Rahmen der dmexco haben wir auf dem Stand der LBMA die Möglichkeit, dort zu sein, wo die Offline-Welt und die Online-Welt verschmelzen und unser Produktangebot, zusammen mit anderen qualifizierten Partnern, einem breiten interessierten Fachpublikum vorzustellen.“

Neben der Retail Innovation Lounge in Wien haben Interessierte die Möglichkeit, die LBMA, ihre Mitglieder und den Facettenreichtum des Location-Themas auf der Opens external link in new windowLOCA Conference in München zu erleben. Am 15. und 16. Februar werden dort aktuelle Entwicklungen diskutiert, ihr branchenübergreifendes Programm gibt internationale Einblicke und ermöglicht es allen Akteuren, mit Entscheidern aus anderen Industrien in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Der zweite Programmtag bietet zudem die LOCA Live Tour, bei der die Konferenzteilnehmer Unternehmen in und um München besuchen, die Lösungen live präsentieren.

posten in:


Ressort: Location Based Services , Marketing
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.