23.03.2016 - 12:02

Burda steigert Abo-Zahlen dank Analyse-Tools

Während die meisten Medienhäuser mit sinkenden Zahlen bei Abonnements kämpfen, entwickeln sich diese bei Burda gegen den Markttrend. Verantwortlich hierfür ist der Einsatz crossmedialer Kampagnen und analytischer Produkte.

Der Full-Service-Dienstleister BurdaDirect setzt in der Abo-Akquise auf Abo-Haltbarkeits-Prognosen, die es ermöglichen, den den Customer Lifetime Value zu steigern, neue crossmedialen Abo-Marketing-Ansätze sowie digitale Abo-Modelle. Damit hat der Dienstleister es geschafft, die Abo-Akquise für die Hubert Burda Media Verlage in 2015 gegen den Markttrend zu steigern.

Und auch im E-Commerce blieb BurdaDirect nicht untätig in 2015: „„Wir kennen das Nutzerverhalten der Abo-affinen Kundengruppen. So können wir unsere Abo-Kompetenz auch auf E-Commerce-Produkte übertragen und neue Geschäftsfelder erschließen“, so Michael Rohowski, Geschäftsführer und Sprecher BurdaDirect.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Commerce, Firmennews
Maximilian Feigl

,,

Mobile Lösungen im stationären Handel

Der stationäre Handel wird immer online-ähnlicher - dank mobilen Lösungen. Im Interview spricht INNOMOS-Geschäftsführer Dimitri Völk über die Entwicklung solcher Lösungen
Opens external link in new window...mehr