12.01.2016 - 10:52

Augenoptiker setzen auf datengestützte lokale Handywerbung

Seitdem das Smartphone zum ständigen Begleiter geworden ist, wollen Werber diesen Kanal nutzen. Doch die Balance zwischen Werbung, Datenschutz und entnervtem Kunden ist schwer. Hierfür setzt EGS-Optik auf eine Lösung von mobalo.

Treffen Sie mobalo auf der LOCA

Die EGS-Optik GmbH ist eine Einkaufs- und Marketinggesellschaft für Optiker, seit November befindet sie sich in einer Kooperationspartnerschaft mit mobalo. So ermöglicht sie es allen Augenoptik-Fachgeschäften, automatisiert eigene lokale Handywerbung in werbefinanzierte Apps (wie z.B. Wetter-, Utilities-, Spiele-Apps) auszusteuern, um Neukunden auf Ihren Smartphones und Tablets lokal zu erreichen. Mobalo bietet seine Dienste kleinen Unternehmen ebenso an wie Whitelabel Resellern, Direktkunden und Agenturen.

Hierzu wurde die Webseite www.rote-elefanten.com geschaffen, auf der sich die Augenoptiker für die Buchungsplattform registrieren können. Dort stehen extra für die Augenoptik-Branche entwickelte Standardbanner sowie Standardexte (inklusive rechtlicher Wettbewerbsprüfung) für die Landingpages bereit. Die Landingpages können vom Augenoptiker dann individuelle mit Texten, Logos und anderen Inhalten gestaltet werden. Für die Lokalisierung der Werbung muss ein eine Location ausgewählt werden, um die dann ein Geofence mit einem bestimmten Radius gelegt werden kann.

Bei den Augenoptikern kommt der neue Service gut an. „Die EGS-Optik und mobalo ermöglichen es uns mittelständischen Augenoptikern mit fachlich fundierten Inhalten und Automatisierung Werbemöglichkeiten zu nutzen, mit denen wir zielgerecht unsere potentiellen Kunden erreichen!“ meint etwa Dieter Koen, Inhaber Augenoptik Koen in Tuttlingen.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Location Based Services , Marketing
Maximilian Feigl

,,

Mobile Lösungen im stationären Handel

Der stationäre Handel wird immer online-ähnlicher - dank mobilen Lösungen. Im Interview spricht INNOMOS-Geschäftsführer Dimitri Völk über die Entwicklung solcher Lösungen
Opens external link in new window...mehr