10.08.2018 - 12:31

26 Prozent Plus für das E-Commerce-Business von Adidas

Immer mehr Markenhersteller setzen auf eigene Einzelhandelsaktivitäten, den sogenannten „Direct-to-Consumer“-Handel. Wie erfolgreich diese Strategie sein kann, zeigen die aktuellen Quartalszahlen von Adidas.

„Wir haben wieder ein starkes Quartal vorzuweisen, zu dem eine erfolgreiche Fußball-WM beigetragen hat. Haupttreiber unseres profitablen Wachstums waren erneut unsere strategischen Fokusbereiche Nordamerika, China und E-Commerce“, kommentierte Adidas-CEO Kasper Rorsted die Quartalszahlen. Um zehn Prozent legte der Umsatz im letzten Quartal währungsbereinigt zu, auf insgesamt 5,26 Milliarden Euro. Die eigenen Einzelhandelsaktivitäten des Sportartikelherstellers erzielten eine zweistellige Umsatzsteigerung, maßgeblich unterstützt vom E-Commerce-Business, das um 26 Prozent wuchs.

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: Commerce, Firmennews
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper