08.08.2018 - 09:25

VR Prototyping Lab eröffnet in Hamburg

Die Medienbranche experimentiert zunehmend mit Virtual Reality (VR). Doch welche Inhalte, Formate und Geschäftsmodelle werden dabei entwickelt und was wird sich durchsetzen? Das VR Prototyping Lab sucht nach Antworten.

In Kooperation mit Studierenden der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und der Universität Hamburg, dem VR Transfercenter im Kreativspeicher M28 und den Unternehmen Bauer Xcel Media, SPIEGEL Verlag und Foodboom entstehen im VR Prototyping Lab VR-Cases für Produkte oder Dienstleistungen. Das Projekt gibt den teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, mit der innovativen Technologie zu experimentieren, neue Content-Ideen zu entwickeln, einen passgenauen Prototypen zu bauen und anschließend zu testen. Als offizieller Partner des Projekts unterstützt nextReality.Hamburg die Studierenden mit Fachwissen seiner VR-Experten, die den Studierenden als Mentoren zur Seite stehen.

Ziele des VR Prototyping Lab sind die Etablierung innovationsfördernder Plattformen für den Hamburger Medien- und Digitalstandort sowie die Vernetzung VR-affiner High Potentials mit zukunftsgewandten aufstrebenden Hamburger Medienunternehmen. Durch die Einbettung in das Hochschulumfeld soll auch der Wissenstransfer zwischen Industrie und Wissenschaft gestärkt werden. Darüber hinaus will das Projekt die Hürden für VR-Projekte senken und Unternehmen ermutigen, in VR-Projekte zu investieren und Monetarisierungsmöglichkeiten zu testen.

Auftakt im Herbst

Das VR Prototyping Lab erstreckt sich über das gesamte Wintersemester 2018/2019 und feiert im Herbst seinen offiziellen Auftakt in Form eines Kick-off-Barcamps. Hier treffen die Studierenden und die Partner-Unternehmen erstmals aufeinander und tauschen ihre Vorstellungen und Ideen in den Themenfeldern Medien, Entertainment, Werbung/Marketing und Games aus. Zielvorgabe des Barcamps ist die Bildung drei fester studentischer Arbeitsgruppen, die während der Prototyping-Phase kontinuierlich an der Entwicklung der Prototypen für ihr jeweiliges Partner-Unternehmen arbeiten. Über die Projektbegleitung und das Know-how der Experten hinaus wird im Lab auch die notwendige Hardware zur Verfügung gestellt. Als physischer Ort des Labs dient das brandneue VR Transfercenter im Kreativspeicher M28 in der Speicherstadt.

posten in:


Ressort: M-Development, Business Solutions
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper