12.05.2017 - 09:39

Native Advertising ist Top-Format der Werbebranche

Die Analyse „The State of Native“ zeigt, dass die Anzahl der Ad Impressions weiter wächst. Dabei ist das Werbevolumen um 14 Prozent im Vergleich zur ersten Jahreshälfte gestiegen. Untersucht wurde dabei das Yahoo-Partnernetzwerk.

Im Partnernetzwerk von Yahoo wurde das Werbeformat von mehr als 3.400 Publisher-Angeboten im zweiten Halbjahr 2016 eingesetzt. Von weltweit 74,5 Milliarden Ad Impressions entfallen 2,2 Milliarden auf Deutschland. Das entspricht rund einem Fünftel aller angezeigten Ads in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) mit 11,9 Milliarden Impressions.

Die Ad Impressions für Native Advertising steigen weltweit auf allen Geräten, aber die Wachstumsraten auf mobilen Geräten überflügeln kontinuierlich die auf Desktops. In der EMEA-Region lag die Wachstumsquote für Mobile Web und Apps zuletzt bei 8,9 Prozent – allein Deutschland verzeichnet im Halbjahresvergleich 2016 Wachstumsraten von 5,9 Prozent. Für Werbetreibende ein klares Signal: Das Potenzial ist noch längst nicht ausgeschöpft.

Im weltweiten Vergleich sind nach der "The State of Native"-Analyse von Yahoo die deutschen Nutzer absolute Mobil-Fans: am häufigsten greifen sie über den Tag verteilt zum Smartphone, gefolgt vom Tablet. US-Amerikaner dagegen favorisieren eher Tablets. Am aktivsten – gemessen an den Ad Impressions – sind die Deutschen abends zwischen 18 und 24 Uhr.

posten in:


Ressort: M-Advertising, Studie
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr