15.09.2015 - 09:50

Lovoo: „Die aktive Teilnahme der Nutzer erzeugt Viralität“

In der Welt der Flirt- und Dating-Apps hat sich Lovoo als feste Größe etabliert. Das nützt nicht nur Singles, sondern auch Marken, die neue Kunden suchen. Die neueste Offensive des Unternehmens erklärt Eric Jangor im Interview.
Eric Jangor ist Head of Corporate Affairs & Business Development bei Lovoo.

Herr Jangor, mit über 35 Millionen Mitgliedern ist LOVOO mit großem Erfolg bei der mobilen Generation angekommen. Wie steht es da um den Erfolg ihrer Werbekunden?

Eric Jangor: Wir haben seit dem Start von LOVOO unglaublich viele Menschen von unserem Ansatz, neue Leute kennen zu lernen, überzeugen können. Diese Bekanntheit haben wir auch dadurch erlangt, dass wir frühzeitig smart und nachhaltig in die richtige Werbung investiert haben. Auch wir haben in der nahen Vergangenheit viele Apps bei uns auf der Plattform beworben, unter anderem Sixt, Zalando, Clash of Clans, ab-in-den-Urlaub und Lieferando – allen konnten wir Top10-Positionen im App Store bescheren. Für die Zukunft stehen Kampagnen und Kooperationen mit Runtastic, fluege.de, McFit, Lieferheld und natürlich jeder Menge mobilen Games an.

Was steckt hinter „LOVOO FOR BRANDS“, das für die dmexco angekündigt wurde?

Eric Jangor: Wir wollen unsere Erfahrungen weitergeben, weswegen wir die Plattform für Marken, Apps und mobile Businesses öffnen. Man kann also nun direkt und ohne Umwege mit uns über Werbekooperationen sprechen. Den offiziellen Launch von „LOVOO FOR BRANDS“ verbinden wir mit der dmexco. An unserem Stand und auf unserem Floor bei der Online-Marketing-Rockstars-Party werden wir dies gebührend feiern.

Wie genau sollen Marken dabei von Ihren Erfahrungen profitieren können?

Eric Jangor: Ganz klar – über die Reichweite und über den direkten Draht! Viele Millionen tägliche Nutzer möchten unterhalten werden. Gute und relevante Werbung, nativ eingebunden mit spezifischem Targeting, gehört da natürlich dazu. Neben klassischem Performance Marketing für Apps, denen wir problemlos Top-Chartplatzierungen in den App Charts ermöglichen können, bieten wir spannende Produkte für Marken, zum Beispiel um unsere Nutzer aktiv einzubinden.

Können Sie kurz Beispiele geben, wie Sie die Nutzer einbinden wollen?

Eric Jangor: Von Multiscreen-Konzepten bis hin zu Werbeprofilen mit denen sich unsere Nutzer „matchen“ können, wird zukünftig viel möglich sein. Mein Lieblingsthema sind die Foto-Challenges in der App: Unsere User werden von Zeit zu Zeit von uns aufgerufen, schöne Momente per Foto hoch zu laden, z.B. die besten Urlaubsbilder oder der eigene Frühstückstisch. Das ist unterhaltsam und die besten Fotos erhalten auch noch einen Preis. Diese Challenges zu sponsern und mit Produkten zu verbinden, halten wir für unglaublich spannend, da die aktive Teilnahme unserer Nutzer die Markenbekanntheit erhöht, das Image steigert und Viralität erzeugt.

Das mobile Marketing hat ja hin und wieder mit dem eigenen Image zu kämpfen. Wie ist ihre Sicht auf den Status Quo der Wachstums-Branche?

Eric Jangor: Ich denke, das beschädigte Image existiert nicht grundlos. Mit mangelnder Transparenz und Betrug haben auch wir zu kämpfen, wenn es um die Gewinnung neuer Nutzer geht. Unsere Erfahrung: um auf Nummer sicher zu gehen, arbeiten wir bevorzugt mit Plattformen und Anbietern zusammen, die eigene Nutzer vorweisen können. Und das ist nun das, was wir aufgrund der Nachfrage anbieten: echte Menschen, echte Reichweite – nachvollziehbar, transparent und aus erster Hand. Wie überall werden sich Angebot und Nachfrage nach und nach selber regulieren. Schwarze Schafe werden es mittelfristig immer schwerer haben wegen besserer Prediction-Software und der zunehmenden Aufmerksamkeit. Mit unserem Motto „Go direct!“ sind wir da am Puls der Zeit.

Was werden Besucher am Stand von LOVOO FOR BRANDS auf der dmexco zu sehen bekommen?

 

Eric Jangor: In erster Linie Gin Tonic Eis! Und für die, die noch keine Karte für die Party am Abend haben, werden wir wie bei der Lottoziehung am Samstag welche in Glaskugeln verlosen. Wie immer bei unseren Auftritten wird also für das gewisse „Andere“ gesorgt sein. Und wer es nicht auf die dmexco schafft, kann natürlich auch über brands@lovoo.com oder die bekannten Business-Netzwerke mit uns in Kontakt treten.

posten in:


Ressort: Marketing, Topnews
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.