13.03.2017 - 16:38

Ist Windows bald nicht mehr das wichtigste Betriebssystem?

Auf dem PC-Markt führt kein Weg an Windows vorbei. Auf mobilen Geräten hingegen ist Android der unangefochtene Platzhirsch. Doch macht diese Unterscheidung angesichts des sich ändernden Nutzerverhaltens überhaupt noch Sinn?

Zwar sind die Schlagworte „Mobile First“ und „Mobile Only“ in Europa und Nordamerika nicht unbedingt dazu geeignet, das Internetverhalten der Bevölkerung genau zu beschreiben, doch in anderen Teilen der Welt stehen die Dinge anders. So zeigt eine Statistik von Opens external link in new windowStatCounter, dass in Asien Android auf 51,8 Prozent aller mit dem Internet verbundenen Geräte läuft. Windows kommt dort nur auf 29,8 Prozent. In Europa hingegen liegt Windows mit 51,8 Prozent immer noch vor Android (23,5 Prozent).

Im weltweiten Vergleich konnte Windows(38,6 Prozent) im Februar 2017 Android (37,4 Prozent)nur knapp hinter sich lassen. Diese Daten beziehen sich auf den Anteil der Betriebssysteme an der weltweiten Internetnutzung. Werden nur die Desktop-PCs betrachtet liegt Windows mit 84,1 Prozent nach wie vor auf Platz 1. Da die mobile Version jedoch kaum verbreitet ist und der stationäre Rechner langsam aus der Mode kommt verheißt diese Statistik jedoch Probleme für Microsoft. Denn die mobile Internetnutzung lag - ebenfalls laut Opens external link in new windowStatCounter - bereits im Oktober 2016 erstmals vor der stationären.

posten in:


Ressort: Mobile
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.