09.03.2016 - 09:41

Fahrgastunterstände in London werden digital

Wer künftig in London auf den Bus wartet, steht dabei vor digitalen Displays von JCDecaux. Der Außenwerber hatte im letzten Jahr den Werberechtsvertrag mit Transport for London (TfL) gewonnen und startet nun die Digitalisierung.

Im Rahmen seines Engagements für die Digitalisierung der englischen Hauptstadt bestückt JCDecaux die Fahrgastunterstände mit vollvernetzten dynamischen 84-Zoll-HD-Screens(etwa zwei Quadratmeter). Die ersten digitalen Fahrgastunterstände dieses London Digital Network (LDN) sind bereits an Premium-Standorten wie Covent Garden, Holborn und Knightsbridge in Betrieb. Das digitale Netz umfasst die Haupteinkaufsstraßen der britischen Hauptstadt, wo laut CACI ein Fünftel des gesamten Einzelhandelsumsatzes des Vereinigten Königreichs erwirtschaftet wird. Das LDN wird datenbasiert arbeiten und durch die JCDecaux-eigene Supply-Side-Plattform SmartBRICS direkte Zielgruppenansprachen ermöglichen.

„Unser Ziel ist es, aus London ein globales Schaufenster für digitale Out-of-Home-Medien zu machen“, erklärt Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-Chief-Executive-Officer von JCDecaux. „2017 werden wir voraussichtlich bereits über 50 Prozent unserer Werbeumsätze in Großbritannien im digitalen Bereich erwirtschaften. Dies ist ein wichtiger Moment für die Außenwerbemedien: Wir eröffnen einen völlig neuen Kommunikationskanal in einer der dynamischsten Metropolen der Welt."

Das gelesene Thema hat sie interessiert? Dann...

posten in:


Ressort: M-Advertising, Location Based Services
Maximilian Feigl

,,

 

Mobile Lösungen im stationären Handel

Der stationäre Handel wird immer online-ähnlicher - dank mobilen Lösungen. Im Interview spricht INNOMOS-Geschäftsführer Dimitri Völk über die Entwicklung solcher Lösungen.
Opens external link in new window...mehr


Veranstaltungen 2016

Keine Artikel in dieser Ansicht.