09.08.2017 - 13:12

Ausgaben für AR und VR sollen sich jährlich verdoppeln

Einer Studie von IDC zufolge sollen 2021 weltweit über 215 Milliarden US-Dollar für Augmented und Virtual Reality Produkte und Dienstleistungen ausgegeben werden. In diesem Jahr liegen die Ausgaben bei nur 11,4 Milliarden Dollar.

In Westeuropa sollen die Ausgaben 2017 bei etwa 2 Milliarden Dollar liegen. Damit liegt die Region hinter den USA (3,2 Milliarden) und der Region Asien/Pazifik (3 Milliarden), die Opens external link in new windowIDC ohne Japan betrachtet hat. Das geschätzte Wachstum soll in Westeuropa bei 121,2 Prozent pro Jahr und in Zentral-/Osteuropa bei 133,5 Prozent pro Jahr liegen. Die Vereinigten Staaten kommen hier auf einen Wert von jährlich 120,5 Prozent.

2017 soll das Verbraucher-Segment den größten Teil der AR/VR-Umsätze in jeder Region ausmachen. In den Vereinigten Staaten und Westeuropa folgt darauf das Fertigungssegment, im Raum Asien/Pazifik sind es hingegen Einzelhandel und Bildung.

posten in:


Ressort: Applikationen
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.