Sana Commerce und Kumavision schließen Partnerschaft

Der Spezialist für B2B-E-Commerce-Lösungen Sana Commerce hat mit der Kumavision AG eine Partnerschaft vereinbart. In deren Rahmen sollen ERP-integrierte B2B-E-Commerce-Lösungen gemeinsam umgesetzt werden.

Interessant ist die Zusammenarbeit von Kumavision und Sana Commerce insbesondere für zwei typische Zielsetzungen mittelständischer bis großer Industrie- und Handelsunternehmen: Aufbau des Online-Geschäfts oder Ablösung veralteter Webshop-Lösungen.

Anzeige

Ersteres gilt für B2B-Unternehmen, die bislang lediglich Informationswebseiten vorhalten und für das E-Procurement ihrer Hauptabnehmer an spezifische Industrieportale angebunden sind. Für sie ist ein Webshop das Sprungbrett für erweiterte Zielmärkte und Geschäftsmodelle bis hin zu Omnichannel-Commerce-Strategien.

Geht es um Ablösung bestehender Webshops, ist vor allem eine nachhaltige Kostensenkung bei gleichzeitig höherer Kundenorientierung im Online-Handel das Ziel. Denn die bestehenden Webshops sind zumeist individuell entwickelte Einzellösungen, die über Schnittstellen an das ERP-System angebunden wurden. Dies führt häufig zu inkonsistenten Daten und stockenden Prozessen. Zudem können relevante ERP-Daten online teilweise nur unzureichend genutzt werden. Des Weiteren kann Betrieb und Bewirtschaftung des Webshops mit einem Mehraufwand verbunden sein, da unterschiedliche Systeme zum Tragen kommen.

STARTSEITE