Pinterest führt Video-Funktionen für Unternehmensprofile ein

Pinterest bietet neue Videofunktionen für Content Creators und Unternehmen an. Diese umfassen einen verbesserten Video-Uploader, eine Video-Analyse und ein Pin-Planungstool. Die Funktionen sollen bald auch in Deutschland verfügbar sein. 

Pinterest Video

Mit dem aktualisierten Video-Uploader können Unternehmen und Content Creators Videos direkt auf Pinterest hochladen. Über den neuen Video-Tab im Unternehmensprofil können Marken jetzt alle Videos an einem Ort auf Pinterest präsentieren. Mit neuen Funktionen zur Videoanalyse können Unternehmen zudem Views über die gesamte Laufzeit einsehen und die Performance ihres Videos im Laufe der Zeit betrachten. Zuletzt ermöglicht es der Content Creators Unternehmen zukünftig, das Pin-Planungstool  zu verwenden, um die Veröffentlichung ihrer Videoinhalte zeitlich zu planen.

Anzeige

Die Videos erscheinen dann nach Personalisierungs- und Relevanzkriterien gefiltert im eigenen Feed – genau wie statische Pins. Sucht beispielsweise jemand nach Rezepten für Hühnersuppe oder nach Make-up-Ideen für einen bestimmten Hautton, werden auch verwandte Videos und Produkte angezeigt.

Marken und Content Creators wie Chefkoch, IKEA, Maggi und Try Try Try nutzen Videos bereits. Laut Pinterest sollen die neuen Funktionen „in Kürze“ für alle für alle Unternehmensprofile in Deutschland verfügbar sein.

STARTSEITE