Nike bestimmt Schuhgröße per Augmented Reality

Bei der Standardisierung von Schuhgrößen gibt es noch viel Handlungsbedarf – daher ist eine Größe 42 nicht immer eine Größe 42. Um den Kunden bei der Suche nach dem passenden Schuh zu unterstützen, setzt Nike nun auf Augmented Reality (AR).

Im kommenden Juli möchte Nike einer Mitteilung zufolge per Update die Funktion „Nike Fit“ in die hauseigene iOS- und Android-App integrieren. Sie ermöglicht es Nutzern, ihren Fuß virtuell zu vermessen und so den passenden Schuh zu finden. Dabei soll das Ergebnis auf bis zu zwei Millimeter genau sein – aktuell liegt die Genauigkeit von AR-Anwendungen meist eher im Zentimeterbereich.

Anzeige

Für den Vermessungsprozess müssen die User in einem ersten Schritt ein Foto vom Boden in der Nähe einer Wand machen. Auf dieser Basis blendet die App dann ein virtuelles Feld ein, in das der Nutzer sich hineinstellt und nun seine Füße fotografiert. An 13 Datenpunkten pro Fuß misst die App dann Länge und Breite und gibt eine Empfehlung für die Schuhgröße ab. Für die nötige Präzision beim Scan kommen Künstliche Intelligenz und Machine-Learning zum Einsatz.

STARTSEITE