Mit Uber im Auto einkaufen

Anzeige

Während sich der Fahrtenvermittler Uber in Deutschland nur schwer auf die Straßen kommt, nimmt er in den USA bereits das nächste große Projekt in Angriff. Per App dürfen die Passagiere dort nun von unterwegs einkaufen.

Natürlich konnte jeder Uber-Passagier schon immer von unterwegs einkaufen, er musste nur sein Smartphone zücken und die App oder Webseite eins Onlineshops aufsuchen. Neu ist, dass die Angebote in der gemeinsam mit Cargo entwickelten App nur während der Fahrt abrufbar sind. Cargo ist exklusiver Partner für In-Car-Commerce von Uber.

Anzeige

Um also in den Genuss der Cargo-Angebote sowie zehn Prozent Cashback auf den Uber-Fahrpreis zu kommen, müssen Uber-Passagiere in Autos mit Cargo-Konsolen die App herunterladen. Die Anwendung funktioniert nur während der Fahrt in einem Uber. Nach dem Kauf liefert Cargo die Artikel kostenlos direkt zu dem Passagier nach Hause. Die Artikel sollen innerhalb von zwei bis fünf Werktagen eintreffen.

Entertainment mit im Angebot

Neben Reiseutensilien und Tech-Gadgets bietet die App auch In-Ride-Entertainment über eine Partnerschaft mit den Universal Studios, wobei Filme für fünf bis zehn US-Dollar pro Stück oder in Paketen für 15 bis 20 US-Dollar verkauft werden. Im Laufe der Zeit sollen weitere Marken folgen und mehr Fahrer ihre Autos mit den Konsolen ausstatten. Die Fahrer verdienen übrigens einen US-Dollar pro Verkauf plus 25 Prozent des Artikelpreises.

STARTSEITE