Gucci ermöglicht virtuelle Schuh-Anprobe

Die italienische Luxusmodemarke Gucci hat eine aktualisierte Version ihrer iOS-App veröffentlicht, mit der Kunden die Ace-Sneaker-Kollektion mit Hilfe von Augmented Reality (AR) virtuell anprobieren können.

Virtuelle Anprobe von Sneakern in der Gucci App.
Bild: Gucci.

Für die virtuelle Anprobe suchen sich die Benutzer innerhalb der Anwendung die gewünschten Schuhe aus und richten die Handy-Kamera auf ihre Füße. Anschließend werden die Sneaker virtuell anprobiert, indem ihr Bild in passender Größe über die Füße des Users gelegt wird. Mit einer integrierten Fotofunktion können die Nutzer Bilder aufnehmen und teilen, auf denen sie die ausgewählten  Modelle virtuell tragen.

Anzeige

Grundlage für das Ganze ist die Technologie von Wannaby, einem weißrussischen Start-up, das an AR-Commerce-Erfahrungen arbeitet. Anfang des Jahres startete es eine Beta-Version seiner neuesten App Wanna Kicks, mit der die Nutzer Schuhe nicht nur virtuell anprobieren sondern diese auch stylen und personalisieren können. Dabei kommen maschinelle Lernalgorithmen zum Einsatz, die die Position der Schuhe im Raum in Echtzeit ermitteln und dabei Farb-, Textur- und Lichtvariationen berücksichtigen. Zudem verfügt  Wannaby  über ein voll ausgestattetes 3D-Druckstudio, in dem Sneaker-Modelle erstellt werden. Das Endergebnis ist eine Technologie, die präzise genug ist, um die virtuelle Anprobe an verschiedene Kamerawinkel anzupassen und Schritten zu folgen.

STARTSEITE