Burger King verbrennt Anzeigen seiner Rivalen

Die Fast Food-Kette Burger King macht immer wieder mit Kampagnen auf sich aufmerksam, die die Konkurrenz provozieren. In Brasilien dürfen ihre Kunden derzeit via Augmented Reality die Werbung anderer Schnellrestaurants verbrennen.

Bild: Burger King

Erst im Dezember lockte Burger King in New York Kunden mittels Geofence-Technologie direkt aus den Lokalen von McDonald’s heraus. Belohnt wurden “Abtrünnige” mit einem Whopper für nur einen Cent. In Brasilien bekommen Verbraucher den Burger nun sogar gratis.

Anzeige

Hierfür müssen sie mit mit der Burger King-App die Werbung eines anderen Fast Food-Restaurants aufnehmen. Diese wird dann virtuell angezündet, um eine darunterliegende Anzeige von Burger King zu enthüllen. Anschließend erhalten Kunden einen Gutschein für einen Gratis-Whopper, den sie in der nächstgelegenen Filiale einlösen können.

Mit der Kampagne wirbt Burger King in Brasilien für sein neues Angebot „BK Express“. Damit können die Kunden mobil bei dem Schnellrestaurant bestellen und auch bezahlen.

STARTSEITE