ASOS startet Augmented Reality-Catwalk

Der britische Mode-Versandhändler ASOS lässt Verbraucher nun mit Hilfe von Augmented Reality (AR) einen Teil seiner Ware virtuell erleben. Dabei wird jede geeignete Fläche zum Catwalk, auf dem Models die Artikel vorführen.

Um die „Virtual Catwalk“-Option zu nutzen, richten die User ihre Smartphone-Kamera auf eine glatte Oberfläche und drücken den „AR“-Knopf auf der Produktseite in der App. Anschließend sehen sie, wie ein Model das gewählte Produkt zeigt. Aktuell gibt es die Funktion nur in der iOS-Variante der App, dort wird sie bei hundert aktuellen Designer-Stücken getestet.

Anzeige

Das Feature ist die neueste Lösung, die den ASOS-Kunden das Einkaufen erleichtern soll. Andere Schritte in diese Richtung waren die Einführung von Einkaufsmöglichkeiten über Google Assistant sowie eines KI-Assistenten, der bei der Auswahl der richtigen Größe helfen soll. Zudem prüft ASOS derzeit eine weitere AR-Funktion, die beim Finden der passenden Körperform unterstützt.

STARTSEITE