30.11.2017 - 10:06

Bitkom gibt Sieger des Innovators‘ Pitch 2017 bekannt

Die drei Start-ups Blik, Boca Health und Twyla sind die Gewinner des Innovators‘ Pitch 2017. Der Wettbewerb für europäische Early Stage Start-ups wurde von Get Started, der Start-up-Initiative des Bitkom veranstaltet.

Gesucht wurden in diesem Jahr die innovativsten Ideen und Technologien in den Kategorien Digital Health, IoT und Travel & Tourism. Die neun Finalisten präsentierten ihr Start-up dabei auf der hub.berlin. „Die Finalisten des Innovators‘ Pitch haben eindrucksvoll gezeigt, welche Geschäftsmodelle im Internet of Things entstehen, wie die Digitalisierung die Themen Health und Travel & Tourism verändert und welche neuen Möglichkeiten sich für Unternehmen dadurch eröffnen. Sie haben damit nicht nur die Jury beeindruckt, sondern auch das Publikum der hub.berlin“, sagte Christian Rietz, Referent Start-ups beim Biktom. „Mit Blik, Boca Health und Twyla haben sich die drei Start-ups mit ganz besonders innovativen Lösungen am Ende durchgesetzt.“

Das Start-up Boca Health aus Mailand konnte sich in der Kategorie Digital Health durchsetzen. Boca Health hat eine nicht-invasive Lösung entwickelt, die die Messung und Überwachung des Körperwassers ermöglicht. Damit kann Herz- und Nierenerkrankungen vorgebeugt werden.

Blik aus München hat in der Kategorie IoT gewonnen. Blik konzentriert sich auf die Überwachung von Waren und Prozessen in Echtzeit. Die kombinierte Software- und Hardware-Lösung sorgt für intelligente Sensordaten und ermöglicht so eine transparente Logistik für die Industrie 4.0.

Twyla aus Berlin konnte in der Kategorie Travel & Tourism überzeugen. Twyla will das digitale Kundenerlebnis durch Chatbots verbessern. Twylas Lösung kann in häufig genutzte Airline-Enterprise-Systeme integriert werden, um eine datengesteuerte Kundeninterkation zu ermöglichen.

Die Gewinner erhalten neben einem Preisgeld von je 5.000 Euro auch Zugang zu den Unternehmenspartnern und beteiligten Investoren sowie eine kostenfreie Get-Started-Mitgliedschaft im Bitkom.

Partner des Innovators‘ Pitch 2017 waren unter anderem Pfizer, SAP, Airbnb, Visa und Lufthansa Technik. In der Jury saßen folgende Vertreter aus Wirtschaft, von Investoren und aus Medien: Videesha Böckle, Partner, signals Venture Capital; Stephan Dörner, Editor in Chief, t3n; Colin Hanna, Associate, Balderton Capital; Julia Hagen, Health & Pharma, Bitkom; Michael Hoffmann, Innovation Partner, Visa; Thomas Kleine, BT Country Lead – Germany, Austria & Switzerland, Pfizer; Karsten Lemm, Senior Editor, WIRED; Clara Leonard, Senior Associate, Digital Health Ventures; David Meinertz, Co-Founder & CEO, DrEd; Alexander Schwarz , General Manager Germany, Austria, Switzerland, Airbnb; Ignatz Schatz, Startup Engagement Manager SAP IoT Startup Accelerator, SAP; Dr. Severin Todt, Head of IT Engineering and Shop Floor Solutions, Lufthansa Technik.


Anzeige

posten in:


Ressort: Firmennews, M-Enterprise
von:

""Top-Priorität oder gehyptes Phänomen: Welche Rolle spielt das Thema Mobile in den Unternehmen?"

 

Im Zuge des kommenden Internets der Dinge, in dem wir bis zum Jahr 2020 weltweit schon 50 Milliarden vernetzte Geräte erwarten, werden sich Arbeitsweisen und Geschäftsmodelle in vielen Industriesegmenten stark verändern.  

Christoph Bach, Head of Practice Mobile Broadband WE, Ericsson GmbH

Die Verbraucher wollen die Marke Galeria Kaufhof auf allen Kanälen erleben, ob bequem von zuhause, mobil via Smartphone oder beim Erlebniseinkauf in der City. Wer Kunden gewinnen und halten will, muss online mehr bieten als eine Desktop-Variante.  

Nina Ehrenberg, Leitung E-Commerce, Galeria Kaufhof

In Unternehmen wird sich die mobile Peripherie zum festen Bestandteil der IT-Infrastruktur entwickeln. Sie besteht aus dem Zusammenspiel zwischen Technologien und konvergenten mobilen und stationären Endgeräten, wie NFC-fähige Multifunktionsgeräte.  

Roland Schweyer, Director IT Cluster & B2B, Samsung Electronic GmbH

Mobile bietet herausragende Kommunikationschancen. Um diese jedoch effektiv und effizient zu nutzen, müssen Kampagnen bereits „mobile first“, d.h. Device-gerecht gedacht und konzipiert werden. Dieser Umdenkungsprozess ist im Unternehmen angekommen.  

Uwe Storch, Head of Media, Ferrero

Smartphones sind universelle Bedien- und Anzeigegeräte, nicht nur „smarte“ Telefone. Sie werden Werkzeuge, Fernbedienungen und Steuergeräte der Zukunft. Die Industrie braucht neue Geschäftsmodelle, weil sie in der Zukunft andere Geräte verkauft.  

Klaus Liebe, Business Unit Manager, Zühlke Engineering GmbH

Das Smartphone wird ohne Zweifel bald eine zentrale Bezahlmethode sein - Chancen & Möglichkeiten sowohl für Handel wie Kunden sind zu groß! Was noch fehlt ist ein starker Standard, dem der Kunde vertraut und der vom Handel breit umgesetzt wird.  

Tobias Günther, CEO fournova Software GmbH

Mobile ist in den Unternehmen voll und ganz angekommen. So haben fast 70 Prozent aller großen Unternehmen eine BYOD-Policy oder planen eine solche innerhalb eines Jahres einzuführen. Die Vorteile sind kaum zu übersehen.  

Andreas Englisch, Produktmanager, BT (Germany) GmbH & Co. KG

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen hat ihre Markenbotschaft immer noch nicht auf den mobilen Kanal ausgerichtet. Hierbei zeigen 25 Millionen verkaufte Smartphones in diesem Jahr einen eindeutigen Wandel beim Medienkonsum auf. 

Björn Wendler, Geschäftsführer, madvertise media

Enterprise Mobility umfasst weit mehr als nur das Gerätemanagement. Es geht darum die komplette Wertschöpfungskette mobiler Daten und Prozesse zu optimieren. Diese Veränderung betrifft nicht nur die IT, sondern alle Bereich des Unternehmens.  

Kai Höhmann, Vorstand, Seven Principles AG

Wir stehen inmitten einer digitalen Revolution. Analoge Geschäftsabläufe werden in absehbarer Zeit digitalisiert. Nur so bleiben Unternehmen wettbewerbsfähig. Mobile Endgeräte werden dabei für Nutzer die Input- und Output-Schnittstelle darstellen.  

Dr. Roman Friedrich, Geschäftsführer, Booz & Company
Previous
Next

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr


Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.