Anzeige

Einzelhandelsumsatz wird immer digitaler

Der Anteil von Online am Umsatz des deutschen Handels erhöht sich weiter. So wurden vergangenes Jahr 53,3 Milliarden Euro im E-Commerce umgesetzt. Allerdings sind einige Branchen von dieser fortschreitenden Verlagerung ins Internet noch kaum betroffen.

Der stationäre Sporthandel stellt sich der Digitalisierung

Durch die wachsenden Ansprüche der Kunden und die Diversifizierung im Sporthandel erhalten lokale Filialen immer weitere zusätzliche Aufgaben. Wie Händler digitale Lösungen nutzen, um diesen zu begegnen, zeigt RetailTour in München.

Freshworks gibt seinem Bot eine Glaskugel

Wissen, was der Kunde will, bevor dieser es selbst weiß – diesen Traum von Marketing und Vertrieb soll nun „Freddy“ erfüllen. Der KI-Omnibot des Anbieters von Customer-Engagement-Software Freshworks hat hierfür prädiktive Fähigkeiten erhalten.

Im Location-Marketing kann der Modehandel noch viel lernen

Online gefunden werden und so den Kunden in die Filiale ziehen – das bedeutet stationärer Einzelhandel in Zeiten der Digitalisierung. Dass der Modehandel dabei viel richtig macht, aber einiges auch noch mehr beachten sollte, zeigt eine Studie der DAC Group Deutschland.
Bluecode

Bluecode gewinnt Instant-Payment-Hackathon der EZB

Der Hackathon der Europäischen Zentralbank (EZB) fand im Rahmen der Konferenz „An innovative single market for the Euro” in Frankfurt am Main statt. Aufgabe war es, eine mobile Zahlungslösung für Echtzeit-Zahlungen im europäischen Zahlungsraum zu entwickeln.

Digitalisierungs-Hindernis Nummer eins: Die Mitarbeiter

Um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, investieren viele Unternehmen in die Digitalisierung. Eine Umfrage unter den Verantwortlichen hierfür zeigt nun: Für 71 Prozent sind fehlende digitale Fähigkeiten von Mitarbeitern und Führungskräften der größte Hemmschuh.

Der IBM Watson Assistant im Einsatz

Immer mehr deutsche Unternehmen nutzen den Watson Assistant von IBM, um eigene virtuelle Assistenten zu erstellen. „EVA“, „TOBi“, „CARL“ und andere sollen die Kundenservice- oder HR-Teams in ihren Unternehmen verstärken.

Burger King liefert an Kunden im Stau

Unternehmen, die eine eigene App haben, stehen oft vor der Frage, wie sie die Downloadzahlen erhöhen. Die Fast Food-Kette Burger King zeigt sich hier immer wieder sehr einfallsreich und verwendet Augmented Reality oder Ortsdaten.

Searchmetrics: Schnelle Ladezeiten beeinflussen Google-Rankings

Webseiten, die in den Google-Suchtreffern am höchsten platziert sind, weisen in der Regel schnellere Ladezeiten und eine bessere User Experience auf Mobilgeräten...

Zum Shoppen nach Deutschland

Dass es viele Schweizer über die Grenze zieht, um in Deutschland günstig einzukaufen, ist bekannt. Doch auch aus anderen Ländern kommen immer Shopping-Touristen in die Bundesrepublik. Das zeigt sich in den Umsätzen der Händler.

Aktuelles

Expertenwissen